Die Cloud-basierte Plattform «Navigator» von Siemens hilft, die Effizienz zu maximieren, die Kosten zu senken und einen positiven Beitrag für die Umwelt zu leisten. Im Rahmen einer strategischen Ausrichtung hat sich die Alfred Müller AG entschieden, den Energieverbrauch ihres Gebäudeportfolios kontinuierlich zu senken.

«Wir sind davon überzeugt, dass effiziente und damit emissionsarme Gebäude ihrem Eigentümer mittel- und langfristig einen Wettbewerbsvorteil ermöglichen», erklärt Michael Müller, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Immobilien- und Finanzportfolio. Er ergänzt: «Am Anfang der Strategieumsetzung stand die Erkenntnis, dass ein kontinuierliches Monitoring des Verbrauchs der einzelnen Gebäude notwendig ist.» Deshalb hat sich das Unternehmen für eine umfassende Lösung von Siemens Schweiz entschieden, mit welcher die Umsetzung der komplexen Aufgabe erst möglich wurde.

Ein Energie-Monitoring über eine Cloud-basierte Plattform ermöglicht der Alfred Müller AG künftig eine unkomplizierte Übersicht über die verschiedenen Leistungsindikatoren beim Energieverbrauch von Bestandesliegenschaften. Die Auswertung der Informationen bilden die Basis für künftige Optimierungsmassnahmen.

Grafik Siemens Schweiz / gateB

Siemens Schweiz konnte für die Alfred Müller AG alle benötigten Leistungen bündeln sowie eine ausgereifte, technische Lösung für die Datenübertragung und das Monitoring zur Verfügung stellen. «In einer ersten Phase wurden die rund 40 Liegenschaften mit zirka 70 Objekten vor Ort erfasst, um ein aussagekräftiges Messkonzept zu erstellen. Gleichzeitig wurde die installierte Technik und deren Konfiguration aufgenommen», erklärt Christoph Glockengiesser, Verkaufsleiter Energie bei Siemens Building Technologies. Darauf folgten technische Abklärungen für die Automation der Verbrauchsdatenerfassung. Siemens Schweiz übernahm dabei die gesamte Organisation und Verantwortung für sämtliche nötige Arbeiten und Abläufe bis zur fertigen Installation der notwendigen Messgeräte in den über 70 Gebäuden.

Grafik Siemens Schweiz / gateB

Effiziente und damit emissionsarme Gebäude ermöglichen ihrem Eigentümer mittel- und langfristig einen Wettbewerbsvorteil

Michael Müller, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Immobilien- und Finanzportfolio

Kontinuierliche Überwachung

Für ein detailliertes Energie-Monitoring sorgen die Cloud-basierte Plattform «Navigator» sowie Zähl- und Messwerteinrichtungen von Siemens. Dabei erlauben Dashboards den zugriffsberechtigten Personen eine unkomplizierte Übersicht für die kontinuierliche Überwachung der wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs). Mit speziell für grosse Gebäudeportfolios entwickelten Auswertungen liefert der Navigator den Verantwortlichen aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für zukünftige Massnahmen. Zudem ermöglicht die Lösung Rückschlüsse über Umweltbelastungen und Nachhaltigkeit, Effizienz, Performance sowie über die Energieversorgung.

Mithilfe der Plattform erhält die Alfred Müller AG einen lückenlosen Einblick in ihr Gebäudeportfolio und kann auf dieser Basis wichtige Verbesserungen implementieren. «Dieser Ansatz», ergänzt Michael Müller, «entspricht genau unseren wirtschaftlichen Anforderungen.»